2015 Frankfurt - VFPF

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2015 Frankfurt

Fortbildungsreisen
Exkursion 2015 nach Frankfurt und Mainz
 
Die Exkursion 2015 führt uns dieses Jahr ins Rhein-Main-Gebiet. Erste Station ist Rolls-Royce in Oberursel. Hier betreten wir die die ehrwürdigen Hallen der Maschinenfabrik Oberursel. Ein traditionsreicher Standort der Flugzeugproduktion. Inzwischen ist das ganze Werk ein Teil von Rolls-Royce Deutschland und produziert Vorverdichter für Turbinentriebwerke und wartet Turbinentriebwerke. Der Rundgang durch die Produktion ist spannend, weil hier Materialien zum Einsatz kommen, welche an die besonderen Belastungen in Triebwerken optimiert sind. Wir dürfen auch einen Blick in die Hallen des Triebwerksprüfstandes werfen. Hier werden Triebwerke nach der Revision vor der Auslieferung an den Kunden nochmals einem Test unterzogen. Am Ende besuchen wir auch die Lehrwerkstatt des Standortes die auch Teile für den Werkzeugbau fertigt. Im Museum des Standortes bekommen wir dann einen Einblick in die lange Geschichte der Luftfahrt und die enge Verbindung zu Oberursel. 
Am Nachmittag geht es dann nach Frankfurt wo wir bei nasskaltem Wetter eine Stadtführung bekommen. Dabei besuchen wir den Römer, die Paulskirche und bekommen einen Blick auf den Main und die Skyline mit den Bankentürmen. Am späten Nachmittag geht es dann in ein Apfelweinlokal auf der anderen Mainseite um uns zu Stärken. 
Am Freitag Vormittag sind wir beim SWR in Mainz zu Besuch. Wir bekommen einen Einblick in die Produktion der regionalen Programme SWR1 und SWR4. Wegen einigen Wartungsarbeiten sehen wir auch die Kabelkanäle die durchs Haus führen. Neben Radio werden in Mainz auch Fernsehprogrammbestandteile produziert. Im Studio des Nachmittagsprogramms können wir uns einen Eindruck von einem Fernsehstudio machen. Man glaubt beinahe nicht, wie viel da in Wirklichkeit getrickst wird. Unglaublich ist auch der Wald an Scheinwerfern an der Decke des Studios. Um die ganze Wärme der Lampen los zu werden sind dazwischen Lüftungsrohre der Klimaanlage, damit es im Studio erträglich bleibt.
Den Nachmittag verbringen wir in der Altstadt von Mainz, wo wir uns die Füße vertreten und das Flair des Stadt aufnehmen können. 
Auf dem Heimweg machen wir noch Station am Flughafen. Dort gehen wir an Board eines Fraport-Busses und fahren einmal rund um den Flughafen. Zuerst an den Parkpositionen und dem Vorfeld vorbei Richtung Startbahn West. Am Privatjet-Terminal und einer der Feuerwachen vorbei geht es dann Richtung Luftbrückendenkmal. Über 2 Stunden verbringen wir neben, an, hinter und vor Flugzeugen aus aller Welt. An diesem Tag scheint uns aber das Glück besonders hold zu sein. Denn neben 9 A380 die auf dem Flughafen stehen können wir auch 2 beim Start erleben. Der Landung des Siegerfliegers dürfen wir ebenfalls beiwohnen. Und zu guter Letzt begegnen wir auch noch dem Airbus aus der Sendung mit der Maus D-AIRY „Flensburg“ beim Start.
Mit sehr vielen neugewonnenen Eindrücken treten wir wieder die Heimreise an. 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü